neues-schauspielhaus-uelzen

Galerie

Reliefs zum Thema "Uhlenköper-Sage" von Georg Lipinsky

Die Uhlenköpersage kennt in und um Uelzen jedes Kind, darüberhinaus ist sie eher nicht geläufig. Daher der folgende Text als kurze Erklärung:"Eines Morgens kam ein Bauer mit einem Sack auf dem Rücken in die Stadt. Ein Kaufmann fragte ihn, was darin zappelte. Der Bauer antwortete „Barftgaans“ (Barfußgeher), was der Händler jedoch als Barkhahns (Birkhähne) verstand und einen guten Preis dafür zahlte. Tatsächlich waren jedoch drei Eulen in dem Sack, die, zuhause angekommen und aus dem Sack gelassen, die Wohnung des Kaufmannes verwüsteten.Dieser verklagte den Bauern, jedoch ohne Erfolg. Der junge Mann gab an, eindeutig „Barftgaans“ verkauft zu haben, und niemand könne abstreiten, dass Eulen barfuß gingen. Der Richter sprach den Bauern frei, und die Uelzener nannte man seither „Uhlenköper“ (Eulenkäufer).Georg Lipinsky hat diese Geschichte auf seine Weise als Relief gestaltet, mit viel Humor, seinem vielgerühmten "Einen-im-Sinn-haben", seiner Kreativität und handwerklichen Kunst. Es ist zu sehen an der Fassade des Neuen Schauspielhauses. Wir danken "Schorse" sehr, dass wir Träger seiner Kunst sein dürfen.

Fotos von Ollie Huchthausen

Fotos von Hans Lepel

« 1 von 32 »