04.11.2017

20:00 - 22:00 Uhr
Kategorie

Theater

Dorit Meyer-Gastell: “Witwe, Schlampe, Mörderin” – Ein-Frau-Stück

…von weiblichen Abgründen – Solotheater mit Dorit Meyer-Gastell, Theater Esprit, Hamburg.
Wer möchte nicht gerne einmal einen Blick riskieren in die Tiefen der weiblichen Abgründe. Dorit Meyer-Gastell verkörpert in ihrem zweiten Soloprogramm vier unterschiedliche Frauentypen, die trotz ihrer unterschiedlichen Charaktere eines gemeinsam haben: ihre jeweils ganz spezielle Beziehung zu einem Mann – und wenn der Betroffene allzu sehr vom Ideal eines Märchenprinzen abweicht, tja, dann liegen die kleineren oder größeren Abgründe nicht weit.

Eine akustische Rahmenhandlung, die “Garderobengespräche”, gewährt dem Zuschauer einen amüsanten “Blick” hinter die Kulissen der sichtbaren Szene.

… Ein komödiantischer, amüsanter, anregender Abend, bei dem auch die Liebhaber des schwarzen Humors auf ihre Kosten kommen. … überzeugt durch perfektes Timing, ausgefeilte Dramaturgie zwischen Wortwitz und optischen Pointen, präzisem Sprechen und hervorragender Mimik … (Kieler Nachrichten)

… die Allround – Komödiantin demonstrierte facettenreiche Schauspielkunst par excellence. Ein groteskes “Unterhaltungsmenue”, prall gefüllt mit einer sprudelnder Fülle espritgeladener Wortkaskaden … ein pikant abgründiges Vergnügen … (Borkumer TZ)

Texte: Kurt Tucholsky und Mona Rosenquist, Regie: Mona Rosenquist

Karten gibt es für 17,50 € bei der Touristinformation am Uelzener Rathaus (Tel. 0581/8006172), im Neuen Schauspielhaus (0581/76535), bei allen anderen Reservix-Agenturen, direkt bei Reservix sowie an der Abendkasse.